Ihr Recht als Unternehmer

Gemeinsam setzen wir Ihre Ansprüche durch, und Sie ersparen sich jeden Aufwand: Sie lagern das gesamte finanzielle Risiko der Prozesskosten an uns aus, schonen Ihre Bilanz und entlasten den Cash flow. Damit lohnt sich die Prozessfinanzierung für jeden - auch für diejenigen, die sich einen Prozess leisten können.

Lagern Sie das Prozessrisiko aus

Indem Sie das finanzielle Risiko von Prozesskosten innerhalb eines Rechtsstreits an die FORIS Prozessfinanzierung auslagern erreichen Sie diese Effekte:
  • Ihr Kapital ist nicht in einem Gerichtsprozess gebunden, sondern steht Ihrem Unternehmen weiterhin für Investitionen in Ihre Produkte, deren Entwicklung und Ihre Mitarbeiter zu Verfügung. Denn: Nach dem gleichen Prinzip, wie Sie Ihre Immobilien, Ihren Fuhr- oder Maschinenpark finanzieren oder leasen, läßt sich auch die finanzielle Belastung von Prozesskosten auslagern.
  • Zugleich ist Ihr Cash flow entlastet - insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Dauer von Gerichtsprozessen nicht absehbar ist.
  • Sie ersparen sich die Bildung von Rückstellungen in Höhe möglicher Prozesskosten und schonen so Ihre Bilanz.
  • Sie schützen sich vor unerwartet hohen Kosten bei einem Prozessverlust.

Kurzum: Sie halten sich den Rücken frei und erhalten als Unternehmer die Zeit, sich auf Ihr Geschäft zu konzentrieren.

Mit unserem Prozesskostenrechner können Sie übrigens die Höhe möglicher Prozesskosten » berechnen.

Wir stärken Ihre Position

Zunächst einmal sorgen wir für Waffengleichheit: Die FORIS hat keinerlei Scheu vor finanzkräftigen Gegnern. Als börsennotierte Aktiengesellschaft sind wir unabhängig und finanzieren Verfahren auch gegen Großkonzerne, Versicherungen und Banken.
Darüber hinaus stärken wir Ihre Position. Bei rechtlichen Auseinandersetzungen ist Hartnäckigkeit oft sogar bis zur Vollstreckung gefragt. Kompetenz, Biss und Durchhaltevermögen sind Stärken, die jeder Gegner spürt. Mit dem Einstieg der FORIS als finanzkräftiger Partner lassen Sie den Gegner diese Stärke spüren.

Um welche Streitfälle geht es

Generell kommen alle Ansprüche aus dem Zivil- und Wirtschaftsrecht für eine Prozessfinanzierung in Betracht, die auf einen geldwerten Vorteil gerichtet ist. Eine Auswahl möglicher Rechtsgebiete sind:

  • Amtshaftung
  • Ansprüche im Insolvenzverfahren
  • Ansprüche von Architekten,
    Bauherren und Bauhandwerkern
  • Gesellschaftsrechtliche Auseinandersetzungen
  • Haftpflichtansprüche
  • Immobiliengeschäfte
  • Makleransprüche
  • Produkthaftung
  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Provisionsansprüche von Handelsvertretern
  • Schadenersatzansprüche
  • Nationale und internationale Schiedsverfahren
  • Vertragliche Ansprüche
  • Versicherungsvertragsrecht
  • und weitere …
Unsere typischen Praxisbeispiele » geben Ihnen einen Einblick.